Dienstag, 5. April 2016

Erdbeer-Marzipan-Pyramide



Ich war am Wochenende fleißig und habe einen meiner Lieblingskuchen vom Bäcker nachgebacken. Und heute habe ich auch endlich Zeit gefunden ihn hochzuladen. Die frische Erdbeercreme passt super zu dem schönen Wetter draußen und weil es ja am kommenden Wochenende noch wärmer werden soll, habt ihr sogar einen guten Grund eure Lieben mit einer Erdbeer-Marzipan-Pyramide zu überraschen!


Ich muss zugeben, dass ich vorher keine Ahnung hatte, wie man überhaupt einen Kuchen in Pyramidenform bekommt, aber so schwierig ist das Ganze gar nicht und ging sogar schneller als ich vorher gedacht habe. Für die Teigschichten, habe ich einen Fantakuchenteig auf einem Blech gebacken, weil der nicht nur schnell und einfach gemacht ist, sondern auch schön saftig ist.

Ihr benötigt für den Teig:
  • 3,5 Tassen Mehl
  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Tasse Pflanzenöl
  • 1 Tasse Fanta oder Sprudelwasser
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 Eier
Zuerst schlagt ihr die Eier zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker auf, bis die Masse sich verdoppelt hat und gebt dann langsam das Öl dazu. Ich habe normale Kaffeetassen verwendet, es ist nicht so schlimm wenn eure Tassen etwas größer oder klein sein sollten, wichtig ist nur, dass am Ende das Verhältnis der verwendeten Zutaten stimmt.
Danach werden Mehl und Backpulver gemischt und unter den Teig gemischt. Zum Schluss das Sprudelwasser oder Fanta zugeben und nur nochmal ganz kurz verrühren.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen (am besten bis zum Rand) und im vorgeheizten Ofen bei 170 °C Umluft, ca. 15 - 20 min goldbraun backen. 

Nachdem der Boden ausgekühlt ist, stürzt ihr ihn und zieht das Backpapier ab. Danach schneidet  ihr ihn in 5 Streifen unterschiedlicher Breite. Der erste Streifen sollte 12 cm breit sein, der zweite 10 cm, Streifen drei 8 cm, der vierte Streifen 5 cm und der letzte Streifen sollte 3 cm breit sein.

Ihr benötigt für die Creme:
  • 175g Frischkäse
  • 200g Schmand
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 500g gefrorene oder frische Erdbeeren
  • 50g Zucker
  • etwas Zitronensaft
  • 12 Blatt Gelantine
    • 125g Marzipanrohmasse
    • Kuchenglasur
Wenn ihr gefrorene Erdbeeren verwendet lasst diese auftauen und püriert sie anschließend. Der Frischkäse wird zusammen mit dem Schmand, dem Zucker und Zitronensaft verrührt. Wer es süßer mag, kann mehr Zucker verwenden, aber da das Marzipan auch recht süß ist, schmeckt mir die Creme fruchtig und frisch einfach besser. Anschließend das Erdbeerpüree dazugeben und gut verrühren. In der Zwischenzeit 12 Blatt Gelantine in kaltem Wasser einweichen.
Während die Gelantine einweicht könnt ihr die Sahne mit dem Vanillezucker und dem Päckchen Sahnesteif aufschlagen und kaltstellen.
Die Gelantine auflösen und in die zügig in die Frischkäsemasse rühren, damit es keine Klumpen gibt. Das Ganze kaltstellen und wenn es anfängt zu gelieren, die Sahne unterheben.

   
Ab jetzt wird gestapelt :) 
Den 12 cm breiten Streifen auf eine Kuchenplatte legen und mit einigen Esslöffeln Creme bestreichen. Anschließend dünn eine Schicht Marzipan ausrollen und auf die Creme legen. Darüber wird der 10 cm Streifen gelegt. Auch dieser wird mit Creme eingestrichen. Ich habe nicht in jede Schicht Marzipan gemacht, aber das könnt ihr nach eurem Belieben ändern. So geht das ganze weiter, bis alle Streifen aufgebraucht sind. Falls die Pyramide etwas schief sein sollte, schneidet vorsichtig an der Schräge entlang und bestreicht die Pyramide danach rundherum mit der übrigen Creme.


Zum Schluss nur noch mit flüssiger Schokolade oder Kuchenglasur überziehen. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich nicht mehr viel Glasur hatte, deshalb gab es nur Schokospritzer, aber mit knackiger Glasur schmeckt die Pyramide noch einen Tick besser!

Ich hoffe ihr habt jetzt Appetit und Lust bekommen, und versucht euch mal selbst an der Erdbeer-Marzipan-Pyramide! :)

Zubereitungszeit: ca. 90 min
Schwierigkeit: für Fortgeschrittene
 
Xoxo
Eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen