Sonntag, 5. Juni 2016

Sommerlicher Nudelsalat mit Avocado-Mayonnaise


Ich muss zugeben, dass mir seitdem die Hochzeit vorbei war, eine Aufgabe fehlte. Und wenn ich schon nichts zu tun habe dachte ich mir, kann ich ja auch mal in Ruhe bummeln gehen. Gesagt, getan! Und dabei habe ich sogar ein richtiges Schnäppchen gemacht. Bei fünf Avocados für 2€ habe ich erstmal zugeschlagen. Und damit mir meine Avocados auch nicht schlecht werden brauchte ich ein leckeres Rezept, was ich natürlich mit euch teilen will!



Und grade jetzt, wo die EM bald losgeht und man oft ein schnelles Rezept für einen Salat sucht, den man zum Grillen mitbringen kann, bietet sich diese Variante super an :)

Die Mengenangaben reichen für eine große Schüssel Salat, für ca. 5 Personen.

Ihr benötigt:
  • 350g Fussili (oder auch andere Nudeln eurer Wahl)
  • 5 mittelgroße Tomaten
  • 1/2 halbe Salatgurke
  • 1 Paprika
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 250g Hähnchen- oder Putenbrust
Für die Mayonnaise:
  • 2 essreife Avocados
  • 150 ml Buttermilch
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer 
  • Petersilie 

Zuerst fangt ihr an und kocht die Nudeln in Salzwasser. Nicht zu weich, sonst wird der Salat am Ende zu matschig. Wenn die Nudeln aldente sind, könnt ihr sie abschrecken und kalt werden lassen.
In der Zwischenzeit geht´s dann ans Gemüse schnippeln. Heute hatte ich sogar tatkräftige Unterstützung von meiner Schwester :) Einfach alles in mundgerechte Stücken schneiden und in eine große Schüssel geben. Danach die Putenbrust in Würfel schneiden und in einer heißen Pfanne mit etwas Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer leicht würzen.


Danach geht´s an die Mayo. Ich war wirklich überrascht, dass die Konstistenz am Ende einer normalen Mayonnaise so ähnlich war und das beste, das Ganze ist auch noch gesund :) Der leicht nussige Geschmack der Avocado hat dem Ganzen mal ein bisschen Pepp gegeben und durch die Buttermilch schmeckt die Mayo schön frisch und leicht.

Das Fruchtfleisch der Avocados wird zusammen mit der Buttermilch, dem Zitronensaft und der Knoblauchzehe fein püriert. Zum Schluss müsst ihr nur noch mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken.


Und das wars dann eigentlich auch schon. Nur noch alles zusammengeben und einmal schön durchrühren.

Wegen des miesen Wetters ist das Mittagessen mit meiner Familie heute leider draußen ausgefallen, aber der Nudelsalat hat drinnen genauso gut geschmeckt! Vielleicht landet er ja sogar bei dem ein oder anderen von euch bei der nächsten Grillparty mit auf dem Tisch. Ich würde mich jedenfalls freuen :)


Zubereitungszeit: ca. 30 min
Schwierigkeit: einfach

Xoxo
Eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen