Samstag, 20. August 2016

Pancakes zum Frühstück


Endlich Wochenende und endlich Zeit für ein ausgiebiges Frühstück mit dem absolut leckersten Pancakes überhaupt! Ich muss ja zugeben, dass mein Frühstück in der regel nur aus Cornflakes oder Brötchen besteht, weil alles andere einfach zu lange dauert. Aber heute hab ich mir mal die Zeit genommen und Pancakes gebacken. Trotz den früheren aufstehens hat sich die Mühe definitiv gelohnt, denn so ein ein Stapel Pancakes mit Ahornsirup schmeckt schon um einiges besser, als nur eine Schale Cornflakes. Vielleicht überrascht ihr eure Liebsten ja auch mal mit einem süßen Gruß am Morgen aus der Küche... das Rezept dazu gibt es jedenfalls hier :)


Das Gute ist, der Pancaketeig ist wirklich simpel. Auch wenn man noch nicht ganz munter ist, sollte er trotzdem gelingen.

Ihr benötigt für ca. 20 Pancakes:
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 EL Zucker
  • 2 Eier
  • 1/2 Tasse Pflanzenöl
  • 2 Tassen Milch
    • Blaubeeren, Himbeeren, Bananen ...
    • Ahornsirup 

Zuerst vermischt ihr Mehl, Backpulver und Zucker in einer Schüssel. Am besten nehmt ihr normale Kaffeetassen als Maß. Am Ende spielt es keine Rolle ob eure Tasse etwas größer oder kleiner war, dass Verhältnis muss einfach passen. In einer seperaten Schüssel verquirlt ihr nun die Eier zusammen mit dem Öl und der Milch. Ich hab Sojamilch genommen, weil ich kein Freund von Kuhmilch bin und es hat prima funktioniert. Gebt jetzt nach und nach die "Milch-Eier-Mischung" zum Mehl und rührt alles gut mit einem Schneebesen durch. Der Teig sollte am Ende keine Mehlklümpchen mehr haben. Und jetzt das Wichtigste: Lasst den teig ca. 20 min an einem kühlen Ort ruhen ehe ihr die Pancakes ausbackt, so werden sie schön luftig und gehen in der Pfanne etwas auf.


Bei mittlerer Hitze backt ihr die Pancakes nun Pflanzenöl mit einem kleinen Stück Butter goldbraun.
Die perfekte Zeit zum Wenden ist, wenn der Teig oben leichte Blasen wirft und der Rand schon leicht fest wird. Nach ein paar Pancakes hat man den Bogen relativ schnell raus.


Wer will kann in den feuchten Teig noch ein paar Blaubeeren machen, dann wenden und et voila fertig sind die Heidelbeer-Pancakes. Am besten schmecken sie mir mit Ahornsirup. Probiert es doch einfach mal aus, ich würde mich freuen wenn ihr mir sie sagt, wie die Pancakes bei euch ankamen!


Zubereitungszeit: ca. 10 min 
Backzeit: ca. 15 - 20 min
Schwierigkeit: einfach

Xoxo

Eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen