Mittwoch, 23. November 2016

Nussecken mit Marzipan


Seit gestern ist bei mir definitiv das Weihnachtsfieber ausgebrochen. Nicht nur weil ich gestern das erste Weihnachtsgeschenk bestellt habe, sondern auch weil ich diese leckeren Nussecken für die Fahrt nach Prag auf den Weihnachtsmarkt gebacken habe :) Ich bin jetzt schon aufgeregt, aber ich dachte bevor es morgen früh losgeht, muss ich das Rezept noch mit euch teilen. Vielleicht probiert es der ein oder andere am Wochenende direkt mal aus. Weihnachtsfeeling ist dabei garantiert :)



Die Nussecken bestehen aus einem Mürbeteig und einer süßen Nuss-Marzipanmasse. Das Ganze wird übereinander auf einem Blech gebacken und anschließend in Dreiecke geschnitten und mit Kuvertüre verziert. Das Rezept ergibt am Ende 32 Nussecken.

Ihr benötigt für den Mürbeteig:
  • 125g Butter
  • 60g Zucker
  • 1 Ei
  • 300g Mehl
  • eine Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver
Zutaten für die Nussmasse:
  • 200g Marzipan
  • 2 EL Rum
  • 100g Schmand
  • 400g gemahlene Haselnüsse
  • 250g Zucker
  • 125g Butter
    • 200g Zartbitterkuvertüre zum Verzieren

Zuerst verknetet ihr alle Zutaten für den Mürbeteig miteinander, wickelt ihn in Frischhaltefolie und stellt ihn ca. 30 min kalt. In der Zwischenzeit fettet ihr euer Backblech und rollt den Mürbeteig anschließend darauf aus.

Nun geht es an die Nussmasse. Dafür müsst ihr euch am Anfang ein bisschen anstrengen und 200g Marzipan raspeln. Das Marzipan in eine Schüssel füllen zusammen mit den gemahlenen Haselnüssen und dem Rum. In einem Topf wird jetzt die Butter, der Schmand und der Zucker verrührt und kurz aufgekocht. Die Nüsse und das Marzipan zugeben und alles gut vermengen.
Anschließend wird die Nussmasse auf den Mürbeteig gestrichen und im heißen Backofen bei 150 °C ca. 20- 25 min goldbraun gebacken. Das Blech herausnehmen und auskühlen lassen.


Und jetzt kommt der schönste Teil denn nun werden richtige Nussecken daraus :) Ihr fangt an ca. 8 x 8 cm große Quadrate auf dem Blech zu schneiden. Ihr müsstet 16 Stück erhalten. Diese 16 Quadrate halbiert ihr anschließend noch einmal diagonal in der Mitte und erhaltet 32 Dreiecke.
Wem die Ecken noch zu groß sind, kann sie auch gerne nochmal halbieren und hat dann süße Mini-Nussecken. Jetzt müsst ihr nur noch die Kuvertüre schmelzen und zwei Ecken eintauchen. Wer nicht so gern Schokolade mag, kann sie auch ganz weglassen oder nur ein wenig darüber sprenkeln.


So, ich muss jetzt endlich mal anfangen mit Sachen packen für morgen aber ich hoffe ihr mögt mein Nusseckenrezept. Ich wünsche euch jetzt schonmal einen wunderschönen 1. Advent und genießt die Vorweihnachtszeit.

Zubereitungszeit: ca. 60 min 
Backzeit: ca. 20-25 min
Schwierigkeit: einfach
Xoxo 
Eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen