Sonntag, 26. Februar 2017

Süße Eclairs (Liebesknochen)


Bevor es ab Mittwoch vorbei ist mit der vielen leckeren Sachen die es in der Faschingszeit so gibt, habe ich mir gedacht es wird Zeit, dass ich mal etwas Neues ausprobieren - und zwar Eclairs :)
Ganz so einfach wie ich mir das vorgestellt habe, ist es letztendlich nicht geworden, aber geschmacklich waren sie wirklich gut. Vielleicht hat ja der ein oder andere auch mal Lust sich an Eclairs ranzuwagen, das Rezept gibt´s wie immer weiter unten.

Eclairs sind kleine Gebäckstücke die aus einer Brandmasse hergestellt werden und in der Regel mit einer süßen Pudding- oder Sahnecreme gefüllt. Wer mit Brandmasse nicht allzu viel anfangen kann, der sollte einfach an Windbeutel denken, denn diese werden aus genau derselben Masse hergestellt.

Mit den angegebenen Mengen für dieses Rezept erhaltet ihr ca. 25 - 30 Eclairs, je nach dem wie groß ihr sie spritzt.

Ihr benötigt für die Brandmasse:
  • 500 ml Wasser
  • 150g Butter
  • 250g Mehl
  • 8 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
Wasser, Butter, Salz und Vanillezucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Danach gebt ihr das Mehl hinzu und verrührt alles kräftig, bis eine Art Kloß entsteht. Den Topf von der Herdplatte nehmen und die Masse etwas abkühlen lassen. Danach wird jedes Ei einzeln und die Brandmasse gerührt. Am besten benutzt ihr einen Holzlöffel, da das unterrühren der Eier ziemlich kraftaufwendig ist.
Wenn eure Brandmasse fertig ist, könnt ihr sie in einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, spritzen. Wie groß eure Eclairs werden sollen, könnt ihr selbst entscheiden.

Die Eclairs werden nun bei 180 °C im vorgeheizten Backofen ca. 40 min gebacken. Bitte den Ofen zwischendurch nicht öffnen, da eure Eclairs sonst zusammenfallen. Am besten lasst ihr sie auch im Ofen erkalten.


Während eure Eclairs auskühlen, könnt ihr damit beginnen die Puddingcreme zuzubereiten. Man kann die Eclairs ganz nach belieben füllen, ich habe mich dieses mal ganz klassisch, für einen selbstgemachten Vanillepudding entschieden.

Ihr benötigt für den Vanillepudding:
  • 750 ml Milch
  • 3 Eigelb
  • 45g Speisestärke
  • 110g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Vanilleschote
    • 200g Kuvertüre 
Die milch zusammen mit dem Mark aus der Vanilleschote in einen Topf geben und aufkochen lassen. Unterdessen trennt ihr die Eier und vermischt die Eigelbe zusammen mit dem Zucker und der Speisestärke. Nehmt einige Löffel Milch aus dem Topf ab und gebt sie zum Eigemisch. Wenn die Milch kocht, zieht ihr den Topf von der Herdplatte und gebt das Eigemisch unter ständigem Rühren zur Milch. Noch einmal kurz aufkochen lassen und fertig ist euer Vanillepudding. Legt am besten  eine Frischhaltefolie direkt auf den Pudding, damit sich keine Haut bildet.

Eure abgekühlten Eclairs schneidet ihr nun mittig durch oder ihr stecht von unten mit dem Spritzbeutel hinein, um sie zu befüllen. Ich habe den erkalteten Pudding vorher noch etwas aufgerührt und dann alle Eclairs befüllt. Bevor ihr den Den Deckel aufsetzt, solltet ihr diesen mit flüssige Kuvertüre bestreichen. Wer mag kann natürlich auch Zuckerguss als Glasur benutzen.


Und damit sind eure Eclairs auch schon fertig. Ich gebe zu, dass sie ziemlich aufwendig sind und deshalb definitiv als Highlight am Kaffeetisch präsentiert werden sollten. Ich wollte die Eclairs eigentlich zu Taufe meines Neffen nächste Woche zubereiten, aber ich glaube da es zeitlich ziemlich eng wird an dem Tag, muss ich mir was anderes überlegen. Gelohnt hat sich der Aufwand trotzdem - diese kleinen Eclairs machen nämlich süchtig :)

Ich wünsche euch noch schöne Faschingsstage und ein schönes Restwochenende!

Zubereitungszeit: ca. 60 min 
Backzeit: ca. 40 min
Schwierigkeit: knifflig

Xoxo 
Eure Julia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen